Europäisches Energiesparlabel für Kühl- und Gefriergeräte

Damit die Verbraucher energiesparende Kühl- und Gefriergeräte von Stromfressern unterscheiden können, wurde ein europaweit geltendes Label eingeführt. Eine siebenstufige Skala soll für Klarheit sorgen: A steht für besonders sparsam. Damit dürfen die Hersteller alle Geräte auszeichnen, die weniger als 55 Prozent des europäischen Marktdurchschnitts eines Gerätetyps verbrauchen. D entspricht dem durchschnittlichen Verbrauch eines Gerätetyps in allen EU-Staaten. G bezeichnet die verschwenderischsten Kühl- und Gerfriergeräte. Die in Deutschland hergestellten Geräte liegen meist in B oder C.

Aber Vorsicht: Die Kennzeichnung steht nicht für absolute Verbrauchswerte. Verglichen werden nur Geräte gleicher Bauart. So erhalten z.B. ein Drei-Sterne-Einbaukühlschrank mit 207 Litern Fassungsvermögen, der pro Tag 0,58 Kilowattstunden (kWh) verbraucht, und ein gleichgroßes Standgerät ohne Sterne-Fach, das mit 0,27 kWh auskommt, jeweils die Einstufung A.

Für mehr Klarheit sorgt eine Liste von 3000 energiesparenden Haushaltgeräten, die der Bund der Energieverbraucher (Rheinstr. 8, 53619 Rheinbreitbach, Tel: 02224/92270) gegen eine Schutzgebühr von DM 5,- versendet.