Abfluß reinigen

Falls es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen - sh. Verstopfungen vermeiden - zur Rohrverstopfung kommt, sind Chemische Abfluß- oder Rohrreiniger (flüssig oder in Pulverform) zu vermeiden. Diese enthalten in der Regel Ätznatron, Natriumnitrit, Natriumhypochlorid und gefährden Umwelt und Gesundheit. Bereits wenige Spritzer verätzen bei Kontakt Haut, Augen und Schleimhaut. Zudem greifen sie die Kanalisationsrohre an und belasten die chemische, bzw. biologische Reinigungsstufe der Kläranlagen. Das trifft auch für die sog. "Biomittel" zu.

Benutzen Sie zur Beseitigung einer Verstopfung eine Gummisaugglocke .Bei hartnäckigeren Verstopfungen vor allem im WC-Abfluß hilft eine Drehleier (Rohrreinigungswelle) weiter.

Zuschriften:

29.02.2000 Hi Ihr, ich finde Eure Site wirklich gut, endlich mal ein paar Umwelttips im Web. Ich habe allerdings noch eine kleine Info für Euch: Wenn der Abfluss tatsächlich mal verstopft ist (kann ja vorkommen) hilft es auch, zusätzlich zur Saugglocke, vorher kochendes Wasser in den Abfluss zu schütten. Das löst das Fett und die Verstopfung lässt sich leichter entfernen. Macht weiter so, ich werde öfter mal bei Euch vorbeischauen. Greets Eve Blümle